Drei Fragen an: WOODS Making Stories

Wer als Stricker oder Strickerin auf Instagram unterwegs ist, ist sind mit Sicherheit schon irgendwann einmal bei den Accounts von Verena (thewoolclub) und Hanna Lisa (hannaontheroad) hängengeblieben. Ich folge den Accounts der beiden Powerfrauen aus Berlin seit circa anderthalb Jahren. Super, was jede für sich in dieser Zeit auf die Beine gestellt hat. Nun arbeiten sie an einem neuen, gemeinsamen Projekt: WOODS Making Stories ist ein vielversprechendes Buch über Wolle und die Menschen, die mit viel Leidenschaft damit arbeiten. Ein spannende Geschichte, die ich von Anfang an verfolgt habe, denn den gesamten Entstehungsprozess kann man auf den Instagram Stories von Verena und Hanna Lisa miterleben. Nun haben mir die Beiden spontan drei Fragen zu ihrem Projekt beantwortet.

1. Wer seid ihr und woher kennt ihr euch?

„Wir, das Team hinter WOODS Making Stories, sind die beiden Berlinerinnen Verena, Strickdesignerin, und Hanna Lisa, Business Coach für Kreativunternehmen. Wir haben uns Anfang 2016 über Instagram kennengelernt und gleich gemerkt, dass wir mit unserer Liebe für Grau, natürliche Materialien und moderne Strickdesigns viel gemeinsam haben. Nach einem ersten persönlichen Treffen beim Stricktreff in unserem LYS Wollen Berlin hatten wir die Idee, zusammen den ersten Berliner Yarn Crawl zu organisieren. Daraus ist dann langsam, aber sicher eine sehr enge und wunderbare Freundschaft und die Zusammenarbeit für WOODS entstanden!“

2. Wie ist entstand die Idee zum dem Buch?

„Wir beobachten beide seit einigen Jahren den Trend zurück zu lokalen Wollmarken und Transparenz im Produktionsprozess von Garnen. Aus unserer Sicht wird dieser vor allem aus den USA von tollen Wollmarken wie Brooklyn Tweed oder Quince & Co. vorangetrieben. Wir wollten diese Transparenz auch im europäischen Wollmarkt schaffen.

Europa hat so eine reiche Wollhistorie und unglaublich viele tolle Wollmarken, die mit alten Schafrassen und kleinen Spinnereien und Färbereien zusammenarbeiten. WOODS ist für uns die Chance, diese Unternehmen ins Rampenlicht zu stellen. Und Indie-Designerinnen, die mit ihren Garnen arbeiten, einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.“

3. was erwartet uns in WOODS Making Stories?

„WOODS beinhaltet 11 moderne, minimalistische Strickanleitungen. Alles von Pullis über ein Strickkleid bis zu Accessoires. WOODS ist aber noch viel mehr. Jede Anleitung wird von einem Profil des Garnunternehmens und einem Profil der Designerin begleitet, weil wir die wunderbaren Menschen in den Mittelpunkt rücken möchten, die es uns ermöglichen, mit zwei Stricknadeln und etwas Wolle so tolle Lieblingsteile herzustellen. Ergänzt wird das Buch von vier Tutorials, die bestimmte Stricktechniken, Tipps und Tricks vorstellen. Außerdem gibt es zwei Interviews mit Karen Templer zu Pullover-Konstruktion und Clare Devine zu Socken-Konstruktion.

WOODS wäre natürlich nicht vollständig ohne einen Hintergrundartikel zum europäischen Wollmarkt. Und weil wir beide gerne über den Tellerrand gucken, haben wir außerdem Megan Elizabeth von Wool Days gebeten, einen Artikel beizusteuern, in dem sie den australischen Markt beleuchtet. Abgerundet wird das Buch mit einem #mymakingstory Artikel von Francoise Danoy sowie einem Feature, in dem wir tolle Beiträge aus der making-stories-Instagram-Community vorstellen (mehr dazu findet ihr auf Instagram: @_makingstories).

Long Story Short: WOODS wird ein modern-minimalistisches Buch für Strickbegeisterte und Wollliebhaber, denen es wichtig ist zu wissen, woher ihre Wolle kommt. Und wie sie ihren nächsten Pulli so stricken können, dass er perfekt passt und lange ein Lieblingsteil bleiben wird.“

Danke an Hanna Lisa und Verena für die Infos. Und herzlichen Glückwunsch! Während ich diesen Beitrag schreibe, haben die Beiden ihr Crowdfunding Ziel erreicht.

Das heißt aber nicht, dass die Kampagne nicht mehr läuft. Ihr könnt noch bis zum 15. März 2017 auf Indiegogo mitmachen und das Buch vorbestellen. Es wird im Herbst erscheinen und zwar auf Englisch.

Hier das Crowdfunding Video:

WOODS – making stories from making stories on Vimeo.

Und hier noch drei Links, falls Ihr mehr wissen möchtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.